Vorbereitung
Anfahrt
Strand
Essen und Trinken
Inselklima
Und was sonst noch ...
Borkum um 1920

Wählt man nun nicht gerade das Flugzeug, so beginnt die Reise nach Borkum natürlich vorzugsweise mit dem Schiff .
Die Überfahrt kann entweder von Eemshaven in Holland oder Emden in Deutschland erfolgen.
Von Eemshaven dauert die Überfahrt ca. eine von Emden ca. zwei Stunden.
In beiden Häfen kann das Auto gegen Gebühr auf bewachtem Gelände abgestellt, oder mit auf die Fähre genommen werden.
Für ganz Eilige, ohne PKW, besteht von Emden aus die Möglichkeit Borkum mit einem Katamaran zu erreichen. Ein echtes Erlebnis, besonders wenn man während der Fahrt windgeschützt am Heck des Schiff`s stehen kann. Die Fahrtzeit ist nur ca. 55 Minuten.

Achtung Vorausbuchung ! - Siehe www.Borkumnet unter AG-EMS

Anreise ohne KFZ:

Mit der Fähre auf Borkum angekommen wartet bereits die Inselbahn. Die Fahrt bis zum Ortskern ist im Fahrpreis enthalten. Von dort aus kann die Unterkunft meisstens gut zu Fuß erreicht werden. Sollte der Weg doch etwas weiter ausfallen stehen Taxis zur Verfügung, die übrigens auch an den Hafen bestellt werden können.

Wer auf sein Auto nicht verzichten will
:

Will man während der Hauptsaison das Auto mit auf die Insel nehmen, unbedingt frühzeitig ca. 3-4 Monate vorher einen Platz auf der Fähre buchen. Während der Saison bestehen an Wochentagen bessere Chancen als am Wochenende noch einen Platz mit dem Auto zu bekommen.
Der Ortskern ist während der Hauptsaison für Autos gesperrt. Liegt die Unterkunft im Ortskern darf man am An- und Abreisetag mit dem Auto anfahren. Für die Dauer des Urlaubs muss es aber am Haus, sofern Parkplatz vorhanden, oder auf einem zentralen Parkplatz abstellt werden.
Ausserhalb der Hauptsaison ist Autofahren im Ortskern teilweise erlaubt .

Tipp:

Bis auf längere Urlaubszeiten, wo es einfach bequemer ist den vollen Kofferraum erst auf der Insel auszupacken, benötigt man kein Auto. Es liegt alles sehr zentral und ist somit gut zu Fuß zu erlaufen.
Für die etwas grösseren Ausflüge leiht man sich ein Fahrrad.
Zusätzlich werden Ausflugsfahrten mit der Kutsche oder Kleinbus angeboten.